Wundermittel selbstgemachtes Elektrolytgetränk

Costa Rica hat es mich gelehrt: konstantes Schwitzen schwächt extrem. Ich spreche da nicht von einer Stunde  schwitzen beim Laufen oder Workout, ein bisschen nach schwitzen und dann geht es wieder. Nein, ich spreche von hoher Luftfeuchtigkeit, Hitze und permanent Schweiß am Körper zu haben.

Na gut bevor ich jetzt zu sehr ins Schwitzdetail gehe… Ende April, Anfang Mai begann es richtig feucht zu werden und meine Energie raste in den Keller. Wenn ich zu Mittag mit dem Rad nachhause kam, war ich so fix und fertig, dass ich mich erstmal für eine halbe Stunde hinlegen musste. Selbst wenn ich davor im Meer war, um mich abzukühlen, ich war energielos. Ich habe Anfangs auch gar nicht bemerkt, wie hoch die Luftfeuchtigkeit tatsächlich ist. Erst als ich aus dem ersten stark klimatisierten Raum hinaus kam, spürte ich sofort das Wasser aus all meinen Poren rinnen (doch noch ein kleines Schwitzdetail).

Lange habe ich überlegt, was das sein könnte, vielleicht die falsche Ernährung, vielleicht zu viele Kohlenhydrate, vielleicht zu wenig Wasser getrunken, vielleicht vielleicht vielleicht…

In diesen Tagen blieb ich bei einem Obsttruck stehen, um meine Ananas und Papaya zu kaufen. Und plötzlich traf es mich, wie ein Blitz. Ich brauche Orangen und Lemonen. Zuhause habe ich dann ruckzuck ein Elektrolytgetränk gemixt und mein Wundermittel gefunden.

Hier ist das Rezept dazu:

1 Liter Wasser

Saft einer Orange

Saft einer Lemone/Zitrone

1 TL Salz

1TL Zucker

 

Das könnt ihr nach jeder intensiven sportlichen Tätigkeit trinken, am besten innerhalb einer Stunde. Oder eben an schwülen, feuchten Tagen, wenn ihr euch müde und schöpft fühlt. Für alle, die in die Tropen reisen, probiert es unbedingt aus. Gerade im Urlaub hilft es extrem, um schlappe Tage zu vermeiden.

 

Du magst vielleicht auch