Wie du es schaffst, an deinem Workout dranzubleiben inkl. Video

Viele Leute haben das Problem, dass sie mit dem Workout beginnen total motiviert sind und dann einiger Zeit die Freud dran verlieren bzw. es nicht schaffen über die kleinen Hürden der Motivation drüber zu steigen. Ich habe deswegen meine Tipps für dich zusammen gefasst, wie ich finde, dass es am besten funktioniert.

Es gibt ein paar Hacks, wie du dich selbst austricksen kannst, so am Workout dran bleibst und dadurch auch dein Ziel erreichst.

Kurz zusammen gefasst geht es um 4 wesentliche Punkte:

  • Dein Mindset, die Vereinbarung mit dir selbst: Setze dir bewusst dein Ziel, triff eine Vereinbarung mit dir selbst, schreibe diese auf und wiederhole es für dich so oft wie nur möglich
  • Geh jeden Tag auf deine Matte: Du musst nicht jeden Tag ein 100% Workout machen und Vollgas geben, denn Ruhe und Erholung sind wichtig. Doch steige jeden Tag auf deine Matte, dehne, mobilisiere oder meditiere an deinen Restdays.
  • Beginne immer mit etwas, das dir großen Spaß macht: In meinem Fall ist das tanzen. Ich starte mein Workout oft mit guter Musik und tanzen, denn das motiviert mich zu beginnen und dann mache ich einen fließenden Übergang auf meine Matte. So trickse ich mich selbst ein bisschen aus.
  • SMILE: Baue in dein Workout mindestens 30 Sekunden Lächeln ein. Es klingt esoterisch. Ist es aber nicht! Lächeln aktiviert dein Gehirn auf positive Weise und stärkt deine Motivation.

Probiere es aus!

Ich gehe auf alle diese Punkte noch einmal ausführlich in diesem Video ein. Klick einfach rein und hol‘ dir deine Tipps. Wenn du weitere Fragen dazu hast, dann schreibe mir jederzeit gerne auf daniela.fazekas@gmail.com.

Du magst vielleicht auch