Übungsabfolge zum FunRun

Der FunRun ist eine meiner Lieblingsmethoden zur Verbesserung der Ausdauer. Im letzten FunRun-Blogpost habe ich euch beschrieben, wie der FunRun aufgebaut wird. Heute wird es konkreter mit einer genauen Übungsabfolge.

So sieht eine Trainingseinheit FunRun aus

Nach der Mobilisation der Gelenke und einem rund 15-minütigen Warmup kann es los gehen.

  • 250m zügig laufen

  • 20 Mountainclimbers

  • 400m zügig laufen

  • 10 (Knee)Pushups, 20 gestreckte Crunches, 10 (Knee)Pushups, 20 gestreckte Crunches

  • 800m normales Tempo

  • 20 Mountainclimbers, 10 Hipsraise links, 20 Mountclimbers, 10 Hipsraise rechts

  • 400m zügig laufen

  • 10 Pikes x 2 Sätze

  • 800m normales Tempo

  • 20 Squat (Jumps)

  • 500m normales Tempo

  • 20 Lungewalks

  • 500m zügiges Tempo

  • 800m auslaufen und verlangsamen bis gehen

Abschließend leichtes Dehnen.

Das ist eine Variante des FunRuns. Durch das Setzen unterschiedlicher Belastungsreize wird der Körper belastbarer und die Ausdauer. Verbessert sich. Der FunRun ist eine coole, abwechslungsreiche Trainingseinheit, die sehr fordernd ist, aber auch richtig Spaß macht. Probiert es einfach aus und wenn ihr Fragen habt, meldet euch jederzeit bei mir.

Viel Spaß beim Training!

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Kommentar verfassen