Tabatatraining – bring‘ Abwechslung in dein Training

Ihr wisst ja, dass ich ein großer Fan von Tabatatraining bin. Ausschließlich Tabata zu machen, macht für mich keinen Sinn, aber sich zwischendurch immer wieder an seine Grenzen zu bringen und den Körper ordentlich aufzuheizen, ist immer wieder eine willkommene Abwechslung.

Tabata könnt ihr unterschiedlich anwenden, zb. als Workout, kombiniert mit Läufen oder als Preworkout für etwa ein Kraftausdauertraining, Intervalltraining etc.

Ganz wichtig: Mobilisation und Warmup nicht vergessen!

Habt ihr Lust drauf bekommen? Dann probiert meine neue Variation aus:

Bei Tabata ist der Ablauf 20 Sekunden Belastung, 10 Sekunden Pause (20/10). Das ganze 8 Runden lang ergibt ein Hochintensiv Workout von 4 Minuten.

Bei dieser Variation wird jede Übung 2×20/10 gemacht.

  • Plank Legraise und Bein diagonal nach vorne ziehen links 20/10
  • Plank Legraise und Bein diagonal nach vorne ziehen rechts 20/10
  •  Squat 20/10
  • Squat 20/10
  • In and Out so schnell wie möglich 20/10
  • In and Out so schnell wie möglich 20/10
  • Lunge Kneeraise links 20/10
  • Lunge Kneeraise rechts 20/10

Das war nicht genug? Dann auf in die zweite Runde 🙂

Hier findet ihr eine weitere Tabatavariation:

Tabata – Hitze in die Kälte bringen

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Plank Legraise
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Diagonal nach vorne ziehen
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Squat
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Out and In
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Out and In
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Lunge Kneeraise
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Lunge Kneeraise

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen