So trainierst du während der Hunderunde

Wenn du einen Hund hast, musst du jeden Tag mehrmals eine Runde spazieren gehen, bei jedem Wetter! Da hat der Schweinehund nichts zu melden, wenn der echte Hund raus musst. Also warum diese Zeit nicht gleich für das Workout nutzen?

Die Vorteile dabei

Es gibt keine Ausrede, denn du musst raus.

In der kalten Jahreszeit wird dir gleich mal ordentlich warm.

Du hast zwei Sachen auf einmal erledigt.

Du kommst stolz auf dich selbst und motiviert von der Hunderunde nachhause .

Hier ist dein Hunderunde – Workout

Jede Übung wird 60 Sekunden ausgeführt, 30 Sekunden Pause

  1. kleine kurze Schritte nach vorne trippeln
  2. seitliche Sprünge
  3. 3 Schritte schnelle Schritte und ein Squat(jump)
  4. Lungewalk
  5. kleine Sprünge auf einem Bein (30 sek links, 30 sek rechts)
  6. 3 Schritte schnelle Schritte und ein Sumosquat

1 Minute Pause und das ganze eine zweite Runde und warst eine schöne Runde unterwegs. 

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen