8 Stabilitätsübungen die du JETZT GLEICH machen kannst

Das Training von Stabilität ist für mich ein extrem wichtiger Punkt im Trainingsplan. Leider wird es oft vernachlässigt, weil Kalorien verbrennen, Schweiß und Muskelaufbau höher im Kurs stehen. Dabei macht Stabilitätstraining das alles sogar leichter. Noch dazu macht es ziemlich Spaß, man merkt sehr schnell Fortschritte und es tut der Gesundheit extrem gut.
Egal welches Training man macht, Stabilität ist eine wichtige Basis, um Übungen richtig ausführen zu können und sich nicht zu verletzen. Stell dir vor, du machst Krafttraining, hast zig Kilo am Rücken und hast bei der Kniebeute keine Stabilität. Das kann fatal werden. Das selbe gilt jedoch auch für Bodyweightübungen. Wenn du etwa Burpees machst ohne genügen Stabilität im Körper, wird die Bewegungsabfolge zwischen Strecksprung und Liegestütz sehr mühsam und zieht vielleicht sogar Verletzungen mit sich. Solche Beispiele gibt es für alle Bewegungsabfolgen beim Sport sowie im Alltag.

Vereinfacht gesagt, verbessert Stabilitätstraining unter anderem die Zusammenarbeit der Muskeln, dadurch können falsche Bewegungen, wie etwa ein falscher Schritt blitzschnell ausgeglichen werden. Gleichzeitig wird die Bewegungsökonomie verbessert, wodurch du genau jene Fähigkeiten förderst, die du für deine Sportart brauchst.
Immer wieder schauen mich HobbyläuferInnen mit großen Augen an, wenn ich empfehle zusätzlich zum Laufen Coretraining zu machen. Dabei geht es nicht darum, ein Sixpack aufzubauen, sondern an der Stabilität in der Körpermitte zu arbeiten. Das ist für eine/n LäuferIn natürlich von enorm wichtiger Bedeutung, um länger laufen zu können, und weniger langsam müde zu werden.
Auch wenn es vielleicht noch etwas hin ist, aber Stabilitätstraining ist auch enorm wichtig im Alter. Es ist ein wichtiger Schutz vor Stürzen.

Der Vorteil an Stabilitätstraining ist, dass es sehr viel Spaß macht und unkompliziert ist. Man kann es immer wieder zwischen durch machen, braucht oft keine große Vorbereitung dafür und kann es als AnfängerIn genauso easy machen.
Ich gebe all meinen KundInnen Übungen für die Stabilität in ihren Trainingsplan. Manchmal ein bisschen versteckt, ohne dass sie merken, was der eigentliche Hintergrund. Oft ganz offensichtlich. Egal wie, das wichtigste ist, dass es Teil des Trainings ist und Spaß macht.

8 einfache Stabilitätsübungen, die du jetzt sofort machen kannst

  • Aufrechter Stand mit geschlossenen Augen
  • Stand auf einem Bein
  • Stand auf einem Bein mit geschlossenen Augen
  • Balanciere ein Buch auf deinem Kopf
  • Balanciere rückwärts auf einer Linie
  • Gerader Plank
  • Seitplank
  • Geh auf Zehenspitzen eine Linie entlang

 

Einfache Trainingsmethoden für Stabilitätstraining

  • Training mit Slingtrainer
  • Übungen auf einem Polster/zusammengerollter Matte
  • Übungen mit einem Sitzkissen
  • Training mit einem Balance Bord
  • Trainingsbälle
    vm.

 

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen