Hühnersuppe zum Gesundwerden

Eine Verkühlung zu haben ist für eine Sportlerin wirklich mühsam. Sie kommt schleichend und geht auch schleichend wieder. Nicht nur, dass das alles sehr lange dauert und man gefühlte Ewigkeiten nicht trainieren kann, ist es auch sehr schwer abzuschätzen ab und bis wann man pausieren sollte.

Wenn ich verkühlt bin, ist mir meistens den ganzen Tag eiskalt. An solchen Tagen esse ich am liebsten Hühnersuppe, denn die ist total einfach zuzubereiten, schmeckt gut und wärmt.

Zutaten für 2 Portionen:

2 Stk. Hühnerbrust
100g Reis
1 Portion Suppengemüse (Karotte, Sellerie, Petersilie)
1 kleiner Zwiebel
Salz, Pfeffer, Lorbeerblätter
Knoblauch, Ingwer

Das Suppengemüse schneiden und mit Wasser ansetzen und köcheln lassen. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer und Lorbeerblättern. Den Reis kochen (außer es vom Tag davor noch einer über). Danach Knoblauch, Ingwer und Zwiebel hacken und anschließend kurz im Öl anschwitzen. Nun kommt die in Streifen geschnittene Hühnerbrust dazu und wird scharf angebraten. Fleisch und Reis in die Suppe geben und kurz mitkochen.

Und schon ist die Hühnersuppe fertig! Lasst es euch schmecken 🙂

 

Du magst vielleicht auch

Keine Kommentare

Kommentar verfassen