Destress yourself #1: Meine Good-Morning-Dance-Playlist

Der Morgen ist etwas besonderes. Egal, wann man aufsteht, die ersten Minuten beeinflussen meist den ganzen Tag. Nicht umsonst gibt es den Aberglaube, man könnte mit dem falschen Fuß aufgestanden sein. Ich bin nicht wirklich abergläubisch, dennoch zelebriere ich meinen Morgen. Das ist der einzige Teil meines Tages, der eine gewisse Routine hat und nahezu jeden Tag gleich ist. Er besteht aus Sport (laufen, Yoga, Workout), eine Runde mit Grisu gehen (er duldet keine Ausreden), Kaffee, Frühstück (Breakfastlover) und Tanzen.

Alle die jetzt sagen, ich habe es einfach, ich muss ja nicht früh aufstehen, haben Recht. ABER es war in Zeiten in denen ich früh aufstehen musste nicht viel anders.

Zurück zum Tanzen. In der Früh ein bisschen zu tanzen ist einfach DER Energiebooster für mich. Selbst wenn es nur einige wenige Minuten sind, ein bisschen herumspringen geht sich immer aus. Egal ob beim Frühstück machen, Zähne putzen oder einfach so. Manchmal mache ich es, wenn ich mit Grisu spazieren gehe, aber da schaue ich mich vorher immer um, ob mich jemand sieht 😉

Tanzen bringt mich einfach zum Lachen und hilft mir meinen Tag fröhlich zu starten.

Meine Good-Morning-Dance-Playlist ändert sich natürlich (mehr oder weniger) regelmäßig. Hier ist für euch meine aktuelle Playlist. Genießt sie und lasst euch ein Lächeln auf die Lippen zaubern. 🙂 🙂 🙂

 

 

 

 

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen